News

Wiedereinstieg in den Basketball

Nach einer mehrmonatigen COVID-19-bedingten Zwangspause für unsere Basketballer, ging es letzte Woche für alle Altersklassen an der Paul-Moor-Schule wieder los.

Der Außenbereich der Paul-Moor-Schule verfügt über einen großen Hartplatz mit zwei Basketballfeldern und insgesamt vier Körben, wodurch zwei Trainingseinheiten parallel stattfinden können.

Es gelten zwar weiterhin Einschränkungen, aber die Basketballabteilung freut sich, dass es endlich wieder losgeht. Zu den geltenden Vorschriften gehören unter anderem, dass jedes Kind seinen eigenen Ball mitbringt, dieser vor und nach dem Training sehr gründlich desinfiziert und der Mindestabstand, soweit es geht, eingehalten wird. Durch den neu erlaubten Körperkontakt, der nur innerhalb der festen Trainingsgruppe zugelassen ist, und den dadurch entstehenden Spielmöglichkeiten, kann das Training noch anspruchsvoller und abwechslungsreicher gestaltet werden.

Durch den Wiedereinstieg sollen die Spieler wieder an den Basketball herangeführt werden und so der Trainingsrückstand der durch die Corona Pause entstanden ist aufgeholt werden. Einer Vorbereitung auf die neue Saison, deren Start noch ungewiss ist, steht somit nichts mehr im Weg.

Die Abteilung ist zwar noch nicht wieder beim „Normalbetrieb“ angekommen was die Anzahl der Einheiten und die Umstände anbelangt, aber es freuen sich alle Beteiligten, dass sie wieder ihre Lieblingssportart Basketball ausüben dürfen.

Lediglich das Wetter hat noch nicht immer mitgespielt. So hat es die mittwochs Einheiten bisher immer mit Regen erwischt. Doch auch dies hat einen Teil der Gruppen nicht vom Training abgehalten.  

  

Der Wiedereinstieg erfolgte bislang für alle Trainer und Spieler ohne Komplikationen.

Da der Sommer dieses Jahr nicht der verlässlichste ist in Bezug auf die Temperaturen und das Wetter, würden sich die Teams dennoch wünschen spätestens nach den Ferien wieder in die Hallen zurück kehren zu dürfen.