News

Teambuilding Wochenende der u14-2

Am Wochenende traf sich die u14-2 von Trainer Christof Schreyer um gemeinsam besser zu werden aber auch, um gemeinsam Spaß zu haben.Getreu dem Motto "eat sleep, play Basketball, repeat"

Bereits am ersten Tag, am Freitag Abend, traf man sich nicht in irgendeiner Halle. Man hatte sich in der „Warriors Luck“ Halle in Erlangen getroffen. Eine

Die U14-2 ist bereit für die kommenden Aufgaben

Trainingshalle für alle, die sich für die TV Show „Ninja Warrior“  vorbereiten wollen. Oder, für alle die gemeinsam mal etwas anderes als sonst, ausprobieren wollen. Man hatte sich extra einen erfahrenen Coach dazu geholt der die Jungs dann ordentlich schwitzen ließ. Verschiedenste Aufwärmübungen die sämtliche Muskelgruppen ansprachen, mussten die Jungs, bevor es an die Geräte ging, erledigen.

Und dann ging es auch schon los. Viele Stationen die man auch aus der TV Show kennt wurden nun selbst ausprobiert. Hangeln, klettern, springen, eine steile Wand hoch laufen, über wackeligen Untergrund laufen… All das bewältigten die Jungs mit bravour!

 

 

 

Danach ging es in die Trainingshalle. Wenn man denkt die Jungs waren nun K.O., dachte falsch. Nachdem die Schlaflager verteilt waren, ging es aufs Spielfeld und man zockte nochmal miteiander gegeneinander, ehe man den Ball zum DVD(Spiel auf Sieg) schauen ruhen ließ . Nach der DVD zockte man wieder bis es dann doch ins Bett ging.

Nach 4 Stunden Palm Beach war man sichtlich K.O.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es auch mit dem Individualtraining weiter. 4 Leute je 1std, haben an ihren Schwächen gearbeitet, bis alle durch waren. Der nächste Teil war nach einer kurzen Pause, das Teamtraining. Hier schraubte man nochmal an der Offense als auch Defense.

Im Anschluss stand der nächste Programmpunkt auf dem Plan. Spaß haben im Palm Beach. So fuhr man los und machte gemeinsam das Palm Beach unsicher. Es wurde gerutscht, gesprungen, bei der Lasershow getanzt und jede menge anderen „blödsinn“ gemacht, bis man auch schon bald die Heimreise antrat. Sichtlich K.O.

Gemeinsam zubereitetes Essen schmeckt gleich 2x so gut

Kulinarisch verwöhnten wir uns diesmal selber. Wir bereiteten uns Spagetti zu. Auch hier war Teamwork gefragt. Während der Eine sich um die Nudeln kümmerte, schaute der Andere das auch die Sauce etwas wird. Das gelungene Zusammenspiel trug dazu bei, das alle miteinander ein gutes Abendessen hatten. Danach schaute man sich wieder eine DVD an(Stürmische Zeiten).

 

 

Am letzten Tag stand ein 2:2 Turnier an. Mit selbst gewählten, fairen Teams ging es zum Schluss nochmal ordentlich zu Sache. Sehr spannende Spiele die manchmal nur mit 1 Punkt unterschied zuende gingen konnte man begutachten. Das Kampfgericht stellten sich die Jungs, mit eigner Organisation, selber.

Hier wurde wieder ein weiterer Grundstein für eine tolle gemeinsame Zukunft gelegt. Ein paar Jungs sind über sich hinaus gewachsen und haben Dinge geschafft, die sie vorher nicht für möglich gehalten hatten. Gemeinsam hat man Heimweh besiegt, grenzen Verschoben und  ist wieder ein Stück zusammen gewachsen. Zusammen stand man füreinander ein.

Das war alles nur durch die gemeinsame mithilfe der Eltern möglich. Sie fuhren uns und unterstützen uns (Frühstück, Getränke organisieren!) wo es nur ging. Das war M E G A! VIELEN VIELEN DANK!

 

Alle waren sich allerdings einig,  so etwas müssen wir unbedingt wieder machen!